Die Kirche und das liebe Geld

Foto: Lupo/pixelio.de

Foto: Lupo/pixelio.de

Br. Lukas Jünemann liest:

Die Kirche und das liebe Geld. Fakten und Hintergründe.

Nun, ich kann mich nicht erinnern, ihn je in Händen gehalten zu haben. Vielleicht erinnern Sie sich aber noch an den alten 1000.-DM Schein? Auf der Rückseite war der Dom zu Limburg abgebildet.  Ein symbolträchtigeres Bild kann man heutzutage kaum finden,  wenn man über „Die Kirche und das liebe Geld“ spricht. So lautet  auch der Titel eines Buches von Gerhard Hartmann (Kirchenhistoriker) und Jürgen Holtkamp (Abteilungsleiter beim Caritasverband Essen).  Sie nehmen sich eines heiklen Themas an, das nach wie vor viele Menschen in und außerhalb der Kirche diskutieren lässt.

Vielen Spekulationen und Halbwissen setzen die Autoren Fakten entgegen.  Grundsätzliches:  Was ist Kirchensteuer, wo kommt sie her und ist sie eigentlich heutzutage noch gerechtfertigt und sinnvoll? Wie funktioniert die Steuer und welche anderen Finanzierungsmöglichkeiten könnte man sich vorstellen, etwa die in anderen europäischen Ländern? An den konkreten Beispielen der Diözesen Münster und Essen wird aufgezeigt, wie Bistümer ihre Finanzen einsetzen. Der Frage wird nachgegangen, wer die Kirchensteuer verwaltet und wie es um die Immobilien der Kirche bestellt ist.

Die beiden Autoren stellen darüber hinaus grundsätzlichere Fragen nach dem Verhältnis von Kirche und Staat und erläutern  wie andere, eher verdeckte Staatsleitungen aussehen. Ist es eigentlich in einer säkularisierten Gesellschaft  noch sinnig, dass  Religionslehrer oder Militärgeistliche vom Staat bezahlt werden? Welches Interesse verbindet da die weltliche und geistliche Obrigkeit? Ein informatives Buch, das sich gut lesen lässt und das eigene (Vor-?) Urteil sachlicher und klarer machen kann. Ein Buch, nicht nur für die Mitglieder des Kirchenvorstandes unserer Pfarrei.

Br. Lukas Jünemann

Hartmann, Gerhard & Holtkamp, Jürgen:
Die Kirche und das liebe Geld. Fakten und Hintergründe.
Verlagsgemeinschaft topos plus, Kevelaer 2015. 309 Seiten, 19,95 €.

 

 

Dieser Beitrag wurde in Aktuell, Was lese ich zur Zeit? veröffentlicht und getaggt . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz