Die Moselreise

Foto: Lupo/pixelio.de

Foto: Lupo/pixelio.de

Monika Mann-Kirwan liest:

Hanns-Josef Ortheil: Die Moselreise

Das „kleine“ Buch Die Moselreise ist ein anrührender Reisebericht des 11 jährigen Hanns-Josefs, dessen sich der Autor im Rückgriff auf seine Aufzeichnungen als Junge bedient, um uns Leser an dieser wundersamen Reise mit seinem Vater an die Mosel in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts teilnehmen zu lassen. Sein sehr ausführliches Reisetagebuch ist die Grundlage für dieses wundervolle Buch. Sehr sensibel nimmt der junge seine Umgebung , die Stimmungen der Städte, der Landschaft, des Flusses, seine eigenen und die des Vaters wahr. Er beschreibt sie in kleinen Skizzen und Einträgen, beschreibt was er sieht und fühlt. Die intensive Beziehung zum Vater und der Austausch zwischen den beiden hat etwas sehr anrührendes und fast schon etwas poetisch zu Nennendes.

In diesem Reisebericht wird das schon in Ortheils Buch“ Die Erfindung des Lebens“ autobiographische Schreiben und Erzählen des Autors einmal mehr verdichtet und intensiviert. Die engen Beziehungen in der kleinen Schriftstellerfamilie bewegen die eigenen Empfindungen des Lesers und rufen Erinnerungen an Kindheitsgefühle, Gedanken und Erfahrungen hervor. Wer könnte sich nicht hineinversetzen in das, so dezidiert beschriebene Gefühl des Heimwehs, das wohl jede/r von uns schon einmal erfahren hat aber sicher nicht in der Art und Weise selber so wunderbar hätte beschreiben und ausdrücken können.

Ergänzt wird das Buch durch Erzählungen über spätere Moselreisen des Autors bei denen er seiner Kindheit und der Beziehung zu dem, dann schon verstorbenen, Vater nachspürt.

Auch das Reisen an sich wird an vielen Stellen direkt und indirekt zum Thema. In den Gesprächen zwischen Vater und Sohn kommt vorder- und hintergründig hervor, warum Reisen gut tut, was „richtig“ reisen für einen unschätzbaren Wert hat und wie wichtig das „einmal von zu Hause weg sein“ für das “ zu Hause sein“ sein kann.

Alles in allem kann ich dieses Büchlein in der jetzigen Reise-und Ferienzeit nur wärmstens empfehlen.

Ihre Monika Mann-Kirwan

Dieser Beitrag wurde in Aktuell, Was lese ich zur Zeit? veröffentlicht und getaggt . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz