Wo Jesus Mensch wird…

Foto: Ulrich Merkel / pixelio.de

Foto: Ulrich Merkel / pixelio.de

Seit Sonntag brennt die erste Kerze am Adventskranz.

Es ist wieder soweit. Nachdem es in vielen Geschäften schon so weihnachtlich aussieht, dass man sich bis zum 25.12. wahrlich nicht mehr toppen kann, „darf“ ich endlich die Kerzen am Adventskranz anzünden – nach und nach – von Woche zu Woche – bis das Licht immer stärker wird.

Foto: FotoHiero / pixelio.de

Foto: FotoHiero / pixelio.de

Andernorts sind schon länger alle Lampen an, so dass man fast geblendet ist. Es scheint, als gäbe es in dem, was ich da erlebe und zu beschreiben versuche, zwei Parallelwelten: den Advent, wie ich ihn gestalte und lebe auf der einen Seite, und das was „die Welt“, vor allem die Geschäfte daraus machen – auf der anderen Seite.

Manchmal drängt sich die Frage auf, wo Jesus wirklich geboren wird, wo das „eigentliche Fest“ gefeiert wird….

Und bei meiner Suche nach einer Antwort beschleicht mich die Ahnung, dass es neben den gerade beschriebenen zwei Welten möglicherweise noch eine weitere Parallelwelt oder eine weitere Wirklichkeit gibt.

Jesus wird Mensch – weder in der Vermarktung und dem Lichtermeer unserer Tage, noch in meinem Festhalten an schönen Bräuchen – , sondern zuallererst da, wo ich es wahrscheinlich nicht vermute: in Armut und Einfachheit, unbemerkt, im Alltag, oder auf den Fluchtwegen so vieler Menschen. Jesus wird Mensch, wo Menschen menschlich handeln und sich als Mit-Menschen erweisen.

Diese Menschlichkeit kann es auch im oft bescholtenen Weihnachtsrummel geben und auch dort, wo wir in lieb gewordenen Bräuchen uns anrühren lassen von Gottes umwerfender Idee: Einfach Mensch zu werden.

Hedwig Rekers

Dieser Beitrag wurde in Aktuell, Geistreich veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz