St. Elisabeth

Disposition der Orgel von St. Elisabeth

Erbauer:  Orgelbau Klais, Bonn  
Erbaut 1957 unter Verwendung von Material der Vorgängerorgel (Klais 1932) mit 29 Registern, erweitert 1973 auf heutige Disposition.

Rückpositiv I C-g'''Schwellwerk III C-g'''
Gedackt 8'
Quintade 8'
Venezianerflöte 4'
Principal 2'
Quinte 1 1/3'
Sifflöte 1'
Sesquialtera II
Zimbel III
Krummhorn 8' (z.Z. stillgelegt)
Tremulant
Holzprinzipal 8'
Gemshorn 8'
Principal 4'
Rohrflöte 4'
Nasat 2 2/3'
Schwegel 2'
Terz 1 3/5'
Septnon
Scharff IV
Fagott 16'
Trompette harm. 8'
Clairon 4'
Tremulant
Hauptwerk II C-g'''Pedalwerk C-f'
Gedacktpommer 16'
Principal 8'
Rohrflöte 8'
Octave 4'
Blockflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Superoctav 2'
Cornet V 8' (ab g°)
Mixtur IV – VI
Trompete 8'
Vox humana 8'
Subbass 16'
Gedacktpommer 16'
Octave 8'
Gedackt 8' (Ext. Subbass)
Choralbass 4'
Choralflöte 4' (Ext. Subbass)
Posaune 16'
Trompete 8
vak. Prinzipalbass 16'
vak. Mixtur
vak. Clairon 4'
vak. Sing. Kornett 2'
  • Normalkoppeln, Handregister und zwei freie Kombinationen, Walze
  • Schwellwerk und Hauptwerk: Schleifladen
  • Rückpositiv: Taschenlade
  • Pedal: Kegellade
  • Spiel- und Registertrakturen werden elektrisch betätigt.

 

© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz