Tag-Archiv: Neue Nachbarn

Ein Tag unter Tieren – Neues vom Arbeitskreis Neue Nachbarn

Foto: Lourdes Guevara

Unser Besuch im Aachener Tierpark

Die Sonne schien und die Vorfreude war groß, als wir uns am 20. August mit einer großen Gruppe von Eltern und Kindern auf den Weg zum Tierpark machten. Der Rundgang führte uns zuerst zu den Ziegen, die gestreichelt und gefüttert werden wollten, vorbei an den Geparden und hin zu den wunderschönen Flamingos und Störchen. Aber auch die riesige Anzahl von bunten Sittichen hatte es den Kindern angetan. Bald stand Ponyreiten auf dem Programm, sicher ein Höhepunkt unseres Besuchs.

Für das leibliche Wohl war gesorgt, und so machten wir ein Picknick am Spielplatz, wo gleichzeitig die verschiedenen Spielgeräte ausprobiert werden konnten und die Eltern Zeit für eine Unterhaltung hatten.

Nach der Pause bot der Kinderbauernhof Einblick in die heimische Tierwelt, bevor wir uns zu Exotischerem aufmachten. Nandus und unterschiedliche Äffchen bildeten den Abschluss unserer Tour. Müde von den vielen Eindrücken und vom Toben ging es zurück nach Haaren und Verlautenheide.

Für den AK Neue Nachbarn:
Margret Schäpers

In Aktuell veröffentlicht | Ebenso getaggt | Kommentare geschlossen

Filmprojekt „GEMEINSAM EINSAM“

Original Filmplakat

Der Arbeitskreis „Neue Nachbarn“ der Pfarre Christus unser Bruder lädt am

Sonntag, den 17.09.2017 um 16:00 Uhr

zu einem Filmnachmittag mit dem Film „GEMEINSAM EINSAM“ in den Regenbogen Haaren ein. Wir freuen uns, dass die Regisseure Miriam Pucitta und Michael Chauvistré an der Vorführung teilnehmen und für Fragen und Anmerkungen bestimmt gerne zur Verfügung stehen. Der Eintritt ist frei, aber Spenden zu Gunsten der Flüchtlingshilfe sind willkommen.

„GEMEINSAM EINSAM – Geschichten vom Zusammenkommen“ ist nach „Wie geht Deutschland?“ und „Eine Banane für Mathe“ die dritte, sehr spezielle Produktion dieser Trilogie, in der es um jugendliche Flüchtlinge in Aachen geht; um ihre Wünsche, Sehnsüchte und Anstrengungen, im neuen Leben Fuß zu fassen.

Die Regisseure Miriam Pucitta und Michael Chauvistré drehten gemeinsam mit geflüchteten jungen Menschen aus Afghanistan, Eritrea, Guinea ihr Leben in Deutschland, ihren Alltag in Ausbildung, Lehre und Schule und bei ihren Aktivitäten in der Freizeit, wie Kochen, Spazierengehen im Wald und Besuch eines Museum. Allen ist gemeinsam der Wunsch, in Deutschland anzukommen.

Für den AK „Neue Nachbarn“ herzliche Einladung durch
D. Lieckmann

In Aktuell veröffentlicht | Ebenso getaggt | Kommentare geschlossen

Neues vom Arbeitskreis Neue Nachbarn: Domführung

Foto: M. Schäpers

Am 10. Mai machten wir uns bei sonnigem Wetter mit unseren neuen Nachbarn auf nach Aachen. Unser Ziel war der Aachener Dom, den wir gemeinsam besichtigen wollten. Auf dem Weg dorthin machten wir kurz Halt am Elisenbrunnen, um über die heilenden Kräfte des Wassers zu berichten und beim Brunnen Kreislauf des Geldes.

Vor dem Dom empfing uns Domvikar Matthias Fritz, der sich bereit erklärt hatte unsere Gruppe zu führen. Er ist noch immer an der Arbeit in unserer Pfarrei interessiert, in der er ja vorher tätig war. Für die Kinder war Sarah Schünemann vor Ort. Sie konnte in kindgemäßer Form wichtige Dinge zum Dom vermitteln.

Im Dom ging Hr. Fritz zuerst auf einige wichtige Aspekte unseres Glaubens ein, auf den Altar, das Teilen von Brot und Wein und auf das Lesepult für die Bibel, die die Geschichte Gottes mit den Menschen erzählt. Dann sahen wir uns das Glashaus mit seinen wunderbaren Fenstern, mit dem Marienschrein und dem Karlsschrein an, bevor wir am Thron Karls des Großen etwas über den Herrscher hörten, für den Staat und Kirche eng verbunden waren. Hr. Fritz konnte in einfachen Worten viel von der Bedeutung des Doms vermitteln. Beeindruckend waren für unsere neuen Nachbarn auch die Mosaiken.

Zum Abschluss versammelten wir uns zu einem Gruppenfoto auf dem Katschhof. Zur Freude der Kinder und auch der Erwachsenen gab es dann noch ein Eis. Wir waren alle der Meinung, dass es ein gelungener Nachmittag war.

In Aktuell veröffentlicht | Ebenso getaggt | Kommentare geschlossen

Der Arbeitskreis Neue Nachbarn informiert: Ankommen und Abschied nehmen

ak-neue-nachbarn-2In den letzten Monaten sind weitere Flüchtlingsfamilien nach Haaren und Verlautenheide gezogen. Es ist schön, dass auch das ehemalige Schwesternhaus in Verlautenheide eine neue Heimat für eine große Familie geworden ist.

Unsere Familienpaten erleichtern das Eingewöhnen. Sie helfen bei der Einrichtung der Wohnung und der Beschaffung von Kleidung. Sie begleiten die Menschen zu Anmeldungen (Kindergarten, Schule), zu Arztbesuchen oder bei Behördengängen. Lesen Sie mehr »

In Aktuell veröffentlicht | Ebenso getaggt | Kommentare geschlossen

Neues von den „Neuen Nachbarn“

Foto: Wilhelmine Wulff/pixelio.de

Foto: Wilhelmine Wulff/pixelio.de

Spendenkonto: Christus unser Bruder
IBAN DE50 3905 0000 0001 3242 19
Stichwort:“ Flüchtlinge“

Schon vor einiger Zeit wurden wir gebeten, uns noch einmal hier auf dieser Plattform vorzustellen. Es ist eine gute Idee und Möglichkeit, auf unseren Kreis aufmerksam zu machen. Vielleicht wissen einige noch gar nicht, dass es uns gibt und dass man uns gerne auf vielfältige Art und Weise unterstützen kann.

Weiterhin betreuen wir in verschiedenen Helferteams Familien und Gruppen. Zurzeit werden 43 Personen betreut! Wir erfahren von der zuständigen Sozialarbeiterin, wann und wo die Flüchtlinge einziehen, und in der Regel besucht das Team nach vorheriger Ankündigung dann zeitnah die neuen Nachbarn. Wir bemühen uns um eine freundliche, unaufdringliche Atmosphäre und erfragen die Bedürfnisse und Wünsche der Flüchtlinge. In der Regel sind sie erstmal sehr zurückhaltend und oftmals auch schüchtern. Mit der Zeit entsteht ein Vertrauensverhältnis.Alles begann vor ca. 1-1/2 Jahren, als Bruder Lukas erfuhr, dass erste Flüchtlingsfamilien in Haaren untergebracht wurden. Bei einem Gottesdienst lud er alle Interessierten ins Jugendheim ein. Dies hat den Stein ins Rollen gebracht und daraus ist eine sehr kreative Gruppe erwachsen. Es gibt viele verschiedene Teams, die sich die vielfältigen Aufgaben teilen. So kümmert sich ein Team um die Unterrichtung der deutschen Sprache.  Es wird für unterschiedliche Gruppen Deutschkurse angeboten. Das klingt so einfach, ist aber eine diffizile Arbeit, da Flüchtlinge aus Armenien, Syrien, Irak, Afrika… betreut werden. Alle haben einen ganz unterschiedlichen Bildungsstand, und vom Analphabeten bis zum Studierten ist alles dabei. Dieses Team leistet erste Schritte zur Integration. So setzen sie das Erlernte auch in die Tat um und gehen z. B. gemeinsam auf dem Wochenmarkt einkaufen. Diese Truppe ist auch immer wieder für eine Überraschung gut. So wurden gemeinsam Weihnachtsplätzchen gebacken. Ein Advents-Kaffeeklatsch mit Weihnachtslieder singen und Bräuche nahe bringen organisiert und gemeinsam gekocht und natürlich auch gegessen. Ostereier bemalen und lustige Hühner basteln brachte auf leichte Weise die deutsche und christliche Kultur näher.  Lesen Sie mehr »

In Aktuell veröffentlicht | Getaggt | Kommentare geschlossen
© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz