Atem holen im Advent

Foto: frankbeckerde / pfarrbriefservice.de


Mitte November bekam ich eine Einladung zu einem geistlichen Nachmittag „Atem holen“ für Ende November. Im ersten Reflex schloss ich die Mail mit dem Gedanken „Dafür habe ich keine Zeit“. Im Laufe des Tages dachte ich immer wieder an die Mail und meine Reaktion und erschrak. Habe ich wirklich keine Zeit zum „Atem holen“? Meine Reaktion verschlug mir quasi den Atem. Ich überlegte: Was nimmt mir die Zeit? Wofür nehme ich mir Zeit? Mir fielen viele Aufgaben ein, die ich noch erledigen muss, soll und möchte…

Gut, es sind viele kleine und große Dinge im Alltag, die einem den Atem manchmal nehmen können, aber wir sollten nicht vergessen, dass wir atmen müssen, um leben, um überleben zu können. Schön finde ich da die Pausen, die uns unsere Religion zum Aufatmen gibt, den Sonntag, die Feiertage und die vorbereitenden Zeiten vor den wichtigen Feiertagen, Advent und Fastenzeit.

Im Buch Genesis heißt es: „Als Gott, der Herr, Erde und Himmel machte, formte er den Menschen aus der Erde vom Ackerboden und blies in seine Nase den Lebensatem: so wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen. (Gen 2,4b.7)
Wir brauchen das Atmen und auch den Atem Gottes, um lebendig zu sein, um zu leben.

Auch wenn ich der obigen Einladung zum geistlichen Nachmittag nicht nachkommen kann habe ich mir vorgenommen, in der Adventzeit verstärkt darauf zu achten, dass ich zum „Atem holen“ komme und anderen auch dazu verhelfe.

Ich wünsche uns allen in der Vorbereitungszeit auf Weihnachten Pausen zum Atem holen und keine Atempausen oder Atemaussetzer. Gönnen wir uns im Alltag, besonders in der Adventzeit, Zeiten der Ruhe und Zeiten um den göttlichen Atem nachzuspüren, der uns eingehaucht ist.

Eine frohe, gesegnete und atemreiche Adventzeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich uns allen.

Heike Hoberg, Gemeindereferentin

Dieser Beitrag wurde in Aktuell, Geistreich veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.
© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz