Start

Auf dem Weg zum Frieden

Bild: www.friedenslicht.de

„Eine Schwierigkeit hört auf, eine solche zu sein, sobald ihr darüber lächelt und sie in Angriff nehmt“ (Lord Robert Baden-Powell)

Das Friedenslicht aus Bethlehem

Frieden zu schaffen ist gar nicht so einfach! Sei es im engsten Freundeskreis, in der Schule, auf der Arbeit oder auch nur mit sich selbst. Frieden zwischen verfeindeten Menschen und Nationen zu schaffen ist noch komplizierter. Die Herausforderung besteht darin, durchgehend daran zu arbeiten und trotz aller Hindernisse den Weg zum Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Auch in diesem Jahr wird zu Weihnachten das Friedenslicht aus Bethlehem in unsere Gemeinden gebracht. Das Licht, das in Betlehem entzündet und in Wien an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht wird, ist längst zu einem besonderen Symbol in der Advents- und Weihnachtszeit geworden.

Am dritten Advent (17.12.2017) wird das Licht mit dem Zug in rund 30 Städte in ganz Deutschland gebracht. Am Aachener Hauptbahnhof wird es gegen 13.45 Uhr für die Diözese Aachen in Empfang genommen und in einer Prozession zur Aussendungsfeier in den Dom geleitet. In unserer Pfarre findet am 23.12.17 zur Hl. Messe um 18 Uhr in St. Martin die Friedenslichtmessfeier statt. Bereits ab Mo. 18.12. brennt das Friedenslicht zu dem Öffnungs-zeiten in St. Germanus.

Bitte bringen Sie geeignete sturmsichere Laternen zum Transport mit!

Weihnachts- und Jahreswechselmessen 2017

Wir freuen uns, mit Ihnen die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel in lebendigen und in besinnlichen Gottesdiensten feiern zu dürfen. Hier finden Sie die diesjährigen Feiertags-Gottesdienste in unserer Pfarrei:

Mittwoch, 20.12.

19:00 Uhr – St. Hubert – Hl. Messe mit Bußpredigt

Heilig Abend, 24.12.

15:00 Uhr – St. Germanus – Wortgottesfeier für Familien mit Kleinkindern
15:30 Uhr – St. Hubertus – Wortgottesfeier mit Krippenspiel,es singt der Kinderchor
16:30 Uhr – St. Martin – Wortgottesfeier
17:30 Uhr – St. Germanus – Familienchristmette
18:00 Uhr – St. Hubertus – Familienchristmette, es singt der Jugendchor
23:00 Uhr – St. Germanus – Christmette bei Kerzenschein, es singt der moderne Projektchor

1. Weihnachtstag, 25.12.

10:00 Uhr – Seniorenzentrum – Hl. Messe
11:15 Uhr – St. Martin – Hl. Messe

2. Weihnachtstag, 26.12.

09:45 Uhr – St. Hubertus – Hl. Messe mit Kindersegnung
es singt der klassische Projektchor die „Pastoralmesse“ von I. Reimann, „Transeamus“ von J. Schnabel und „Tollite Hostias“ von C. Saint-Saens
11:15 Uhr –  St. Germanus – Hl. Messe mit Kindersegnung
es singt die Chorgemeinschaft Haaren e.V. die „Missa Brevis in B St. Johannis de Deo“ (kleine Orgelsolomesse) von J. Haydn mit kleinem Orchester

Silvester, 31.12.

09:45 Uhr – St. Hubert – Hl. Messe zum Fest der hl. Familie
11:15 Uhr – St. Martin – Wortgottesfeier
18:00 Uhr – St. Germanus – Jahresabschlussmesse

Neujahr, 01.01.2018

11:15 Uhr – St. Hubert – Hl. Messe
 

Der 4. Advent 2017…

Foto: florian_neuner_pfarrbriefservice

Eine Kerze für den Frieden, die wir brauchen, weil der Streit nicht ruht.
Für den Tag voll Traurigkeiten eine Kerze für den Mut.
Eine Kerze für die Hoffung gegen Angst und Herzensnot,
wenn Verzagtsein unsren Glauben heimlich zu erschüttern droht.
Eine Kerze, die noch bliebe als die wichtigste der Welt:
eine Kerze für die Liebe, voller Demut aufgestellt,
daß ihr Leuchten den Verirrten für den Rückweg ja nicht fehlt,
weil am Ende nur die Liebe für den Menschen wirklich zählt.

(Elli Michler)

In diesem Jahr fällt der 4. Advent auf den 24. Dezember – und verliert sich damit schnell in den letzten Vorbereitungen auf den Heiligen Abend. Vergessen wir ihn nicht und feiern ihn gemeinsam in der Vorabendmesse am 23. Dezember um 18.00 Uhr in St. Martin.

Pfarrinfo Dezember und Gottesdiensttermine

Die neue Pfarrinfo für den Monat Dezember ist da. Wie immer finden Sie die gedruckte Version der monatlichen Pfarrinfo in unseren Kirchen, Pfarrbüros und an vielen Orten des öffentlichen Lebens unseres Stadtteils. Weiterlesen »

Atem holen im Advent

Foto: frankbeckerde / pfarrbriefservice.de


Mitte November bekam ich eine Einladung zu einem geistlichen Nachmittag „Atem holen“ für Ende November. Im ersten Reflex schloss ich die Mail mit dem Gedanken „Dafür habe ich keine Zeit“. Im Laufe des Tages dachte ich immer wieder an die Mail und meine Reaktion und erschrak. Habe ich wirklich keine Zeit zum „Atem holen“? Meine Reaktion verschlug mir quasi den Atem. Ich überlegte: Was nimmt mir die Zeit? Wofür nehme ich mir Zeit? Mir fielen viele Aufgaben ein, die ich noch erledigen muss, soll und möchte…

Gut, es sind viele kleine und große Dinge im Alltag, die einem den Atem manchmal nehmen können, aber wir sollten nicht vergessen, dass wir atmen müssen, um leben, um überleben zu können. Schön finde ich da die Pausen, die uns unsere Religion zum Aufatmen gibt, den Sonntag, die Feiertage und die vorbereitenden Zeiten vor den wichtigen Feiertagen, Advent und Fastenzeit.

Im Buch Genesis heißt es: „Als Gott, der Herr, Erde und Himmel machte, formte er den Menschen aus der Erde vom Ackerboden und blies in seine Nase den Lebensatem: so wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen. (Gen 2,4b.7)
Wir brauchen das Atmen und auch den Atem Gottes, um lebendig zu sein, um zu leben.

Auch wenn ich der obigen Einladung zum geistlichen Nachmittag nicht nachkommen kann habe ich mir vorgenommen, in der Adventzeit verstärkt darauf zu achten, dass ich zum „Atem holen“ komme und anderen auch dazu verhelfe.

Ich wünsche uns allen in der Vorbereitungszeit auf Weihnachten Pausen zum Atem holen und keine Atempausen oder Atemaussetzer. Gönnen wir uns im Alltag, besonders in der Adventzeit, Zeiten der Ruhe und Zeiten um den göttlichen Atem nachzuspüren, der uns eingehaucht ist.

Eine frohe, gesegnete und atemreiche Adventzeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich uns allen.

Heike Hoberg, Gemeindereferentin

Making-of…: Firmung 2018 – Update I

Liebe Interessierte an der Firmung 2018

am vergangenen Montag gab es einen Informationsabend und ein erstes Kennenlernen; hier wurden auch Unterlagen zur Anmeldung für die Vorbereitungzeit verteilt. Interessierte, die leider nicht an dem Abend teilnehmen konnten, können entsprechende Unterlagen im Pfarr-büro oder per Mail pfarrbuero@christusunserbruder.de erhalten.

Wir erinnern an den Anmeldeschluss am Sonntag, den 03.12.2017. Eure Anmeldung könnt Ihr entweder bis Freitag im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten oder am Sonntag nach dem Gottesdienst in St.Germanus bis 13 Uhr in der Sakristei abgeben. Bitte denkt daran, bei Abgabe der Anmeldung auch den Unkostenbeitrag von 50,00 EUR mitzubringen.

für das Team der Firmvorbereitung:
Pater Barnabas und Anna Müller
p.barnabas@christusunserbruder.de
annamxller@gmx.de

Hörspiel-Kirche entfällt

Die Veranstaltung Geschichten anders hören – Hörspiel-Kirche der „Kirchlichen Jugend-arbeit in den Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land“ im Bistum Aachen am 03.12. in St. Germanus Haaren wurde abgesagt und entfällt.

Frisch geschlagen: Tannenbaumaktionen 2017

Auch in diesem Jahr gibt es in der Pfarre wieder zwei Gelegenheiten, frische Tannenbäume als Basis für Ihren Christbaumschmuck zu bekommen:

Hin…

Am Samstag, den 09.12.2017 (zum 2. Advent) bieten die Pfadfinder PSG in Verlautenheide frisch geschlagene Tannen an. Ab 10.00 Uhr steht hier mit Blaufichten und Nordmanntannen von klein bis groß an der Kirche ein kleiner Wald für die Auswahl zur Verfügung.

… und weg in Verlautenheide:

Außerdem wird wieder eine „Knut-Aktion“ angeboten: am 13. Januar ab 9.00 Uhr holen die Pfadfinder gegen eine kleine Spende wieder gerne Ihren entschmückten Weihnachtsbaum zur Entsorgung ab. Bitte melden Sie sich hierzu zwischen dem 14.12.2017 und 08.01.2018 schriftlich über den Meldebogen oder per Mail an tannenbaum.verlautenheide{at}gmail.com

Und in Haaren?:

In Haaren werden am Samstag, den 16.12.2017 (zum 3. Advent) ab 8.30 Uhr vor dem Jugendheim „Regenbogen“ Nordmanntannen gegen eine angemessene Spende (die Bäume werden von einem Händler eingekauft) abgegeben; die Spenden werden wieder für die Belange des Kindergartens eingesetzt. Innerhalb von Haaren wird ein Lieferservice von 12.00 bis 13.00 Uhr angeboten. Diese Aktion endet nach dem Motto „wenn keiner da dann alle weg!“

Herzliche Einladung, die pfarrinternen Möglichkeiten zu nutzen!

Pfeifen unter’m Weihnachtsbaum

Foto: CFalk / pixelio.de


Als weiterer Beitrag zur Finanzierung des Orgel-projekts wurden jetzt die ersten überzähligen Pfeifen verkauft, es sind aber noch – vor allem kleinere – Pfeifen zu haben.

Wer also noch ein originelles Weihnachtsgeschenk sucht und unser Orgelprojekt unterstützen möchte, könnte doch zu Weihnachten einfach mal eine Pfeife verschenken!

Offizielle Termine hierfür:
am Sonntag, 03. Dezember vor und nach der Familienmesse in St. Germanus (11.15 Uhr)
und beim Adventsessen sowie
am Sonntag, 24. Dezember vor und nach dem Krippenspiel in St. Hubert um 15.30 Uhr
und ebenfalls vor und nach der Familienchristmette in St. Hubert um 18.00 Uhr.

Außerhalb dieser Termine sprechen Sie bitte unseren Kirchenmusiker Herrn Christian Debald an; er kann Ihnen auch gerne eine Pfeife reservieren.

Der Spendenstand im Orgelprojekt

Wie bereits berichtet sind die beiden Orgeln in ehemals St. Elisabeth und St. Hubert abgebaut; sie werden derzeit beim Orgelbauer Hubert Fasen gereinigt und zu einer neuen Orgel zusammengebaut. Die Einweihung der neuen Orgel ist dann für September 2018 vorgesehen.

Dank Ihrer Unterstützung sind für unser Projekt mittlerweile schon € 34.134,93 gespendet worden, aber natürlich müssen wir noch weiter fleißig sammeln. Wir freuen uns daher über jede Spende auf unser Orgelbaukonto:

    IBAN: DE08 3916 2980 0509 4150 13,
    BIC: GENODED1WUR
    (Spenden-Kontonummer bei VR-Bank e.G.),
    Kontoinhaber: Christus unser Bruder
    Stichwort: Orgelprojekt

Alle Artikel: neu & aktuell

© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz