Start

Ferienspiele in der KOT Regenbogen

Foto: Nathan Dumlao / unsplash

Auch in diesem Jahr bietet das Kinder- und Jugendzentrum Regenbogen wieder Ferienspiele an. Unter dem Motto „Spiel, Spaß und Action im Regenbogen“ gibt es in den ersten beiden Ferienwochen (vom 05.-16.07.) jeweils von 10 bis 16 Uhr ein buntes Programm für Kinder im Grundschulalter.

Die Anmeldung ist ab sofort von Dienstag bis Freitag zwischen 16:00 und 20:00 Uhr persönlich im Regenbogen oder per Mail (kot-regenbogen@gmx.de) möglich.

Die Plätze sind in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Umstände leider beschränkt, daher können wir nicht jedem Kind einen Platz anbieten.

Pfarrinfo und Gottesdiensttermine

Die neue Pfarrinfo für den Juni ist da und steht hier zum Download zur Verfügung.
Soweit dies unter den aktuellen Umständen möglich ist, finden Sie die gedruckte Version der monatlichen Pfarrinfo auch wie gewohnt in unseren Kirchen, Pfarrbüros und an vielen Orten des öffentlichen Lebens unseres Stadtteils.

Die Hl. Messe am 30.5.2021 mit der Verabschiedung von Pater Barnabas wurde aufgezeichnet und kann unter diesem Link abgerufen werden.

Am 13. Juni werden wir erstmals auch aus St. Hubert eine Hl. Messe im Internet übertragen. Benutzen Sie dafür diesen Link.

Die aktuellen Gottesdiensttermine:

Weiterlesen »

Checkin mit der Corona-Warn-App

Nutzer der Corona-Warn-App haben ab sofort bei den Gottesdiensten die Möglichkeit, sich über den dort aushängendee QR-Code einzuchecken.
Nutzen Sie diese Möglichkeit und erleichtern Sie damit im Falle einer Infektion die Nachverfolgung der Kontakte.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf der offiziellen Seite des Projektes.
Leider ersetzt diese Funktion nicht das Ausfüllen des Besucherregistrierungs-Formulars.

Gottesdienste live im Internet

Foto: Wesley Tingey / unsplash

Die Hl. Messe am 13.6.2021 um 9:45 Uhr in St. Hubert wird im Internet übertragen.

Der Livestream kann über diesen Link https://youtu.be/6x6KN1Ycg9k gestartet werden.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass in der Kirche das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2) verpflichtend ist.

Messdiener*in werden

Hallo zusammen,
schön, dass du es bis hierher geschafft hast. Wie bereits erwähnt haben wir – die Messdiener*innen aus der Pfarrei – ein kleines Video gedreht, in dem wir dir zeigen, welche Aufgaben ein/e Messdiener*in hat. Weiterlesen »

In Zeiten der Pandemie besonders wichtig: Unterstützung für Brasilien

Foto: IRPAA

Seit gut zwei Jahrzehnten unterstützen Engagierte aus unserer Pfarrgemeinde die brasilianische Organisation IRPAA, die sich für Menschen in der Trockenregion des Sertão einsetzt. Weiterlesen »

Nacht des Wachens

Foto: Jonny Gios / unsplash

Nach dem Motto des Misereor-Sonntages „Es geht! Anders“ wollen wir in diesem Jahr eine Nacht des Wachens stattfinden lassen.
In unserem Glauben verbunden wollen wir uns auf den Weg machen – alleine und doch gemeinsam.
Geplant ist ein Gang zur Kapelle mit Stationen, an denen man sich Texte und Lieder anhören, lesen oder singen kann.
Wir laden Sie dazu ein, an diesen Stationen kurz innezuhalten und die Texte auf sich wirken zu lassen.

Wie die Nacht des Wachens ablaufen soll? Weiterlesen »

Geistreich im April von Pero Stanušic

Foto: Thays Orrico, unsplash

Eine ausgestreckte Hand

Ich habe mich auf den Weg gemacht. Ich bin aus meiner Bank (aus meiner Stuhlreihe) gekommen. Zusammen mit den anderen. Um den Herrn zu empfangen.
Ich lebe von meiner Hände Arbeit. Ich esse im Schweiße meines Angesichts mein Brot. So hat es Gott bestimmt.
Ich sehe meine Hand. Ich sehe die Falten, Schwielen und Verwundungen meines Lebens. Ich sehe meine Erfolge, aber auch mein Scheitern. Ich strecke diese Hand aus. In diese Hand hinein hat sich Christus gelegt. Hinein in mein Leben, hinein in meine Erfolge, Misserfolge und Wunden.
Ich bin aber nicht stehen geblieben. Zusammen mit Christus gehe ich zurück in meine Bank (zu meinem Stuhl). Zurück in mein Leben. In meinen Alltag.
Er sendet mich. Mit dem, was ich bin. Was das Leben aus mir gemacht hat. Er schickt mich hinaus, zu den Menschen. Um ihnen zu sagen: Das Himmelreich ist nahe.

Es geht! Anders.


Mit der Fastenaktion 2021 lädt MISEREOR zu einer Neuausrichtung unserer Lebensweise ein: In der Corona-Krise haben wir gelernt, dass ein anderes, verantwortungsvolles Leben möglich ist. In Deutschland und auf der ganzen Welt. Wie viel Kraft aus dem gemeinsamen Willen zur Veränderung erwachsen kann, zeigen MISEREOR-Partner in Bolivien. Indigene und kleinbäuerliche Gemeinschaften gestalten ihre Landwirtschaft und Lebensweise im Einklang mit der Natur. Sie setzen sich für den Erhalt ihrer Territorien ein und kämpfen damit gegen die allein am wirtschaftlichen Profit ausgerichtete Abholzung des Regenwaldes ein. Weiterlesen »

Mit meinem Gott überspringe ich Mauern / Geistreich im Februar

Foto Edu Lauton / unsplash

Mit meinem Gott überspringe ich Mauern (Psalm 18,30)
Dieser Satz begegnete mir in den letzten Wochen häufig auf dem Weg in ein Seniorenheim, wo ich regelmäßig Besuche mache. Der Vers soll Mut machen in einer Zeit, wo viele Menschen Angst haben, Angst vor dem neuartigen Virus, Angst vor Existenzverlust und auch die Angst vor Einsamkeit. Weiterlesen »


Alle Artikel: neu & aktuell

© Pfarrei Christus unser Bruder | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Bildnachweise | Datenschutz